Ein Tag im Grünen!

Am Dienstag ,den 18.06.2013 war das Schulhaus ab 8:00 Uhr wie leergefegt. Man hätte sogar einen Heuballen über den Pausenhof rollen gehört. Dafür war es in den bestellten Bussen nach Beuren ins Freilichtmuseum um so lauter. Die Vorfreude war groß und die Laune dementsprechend auch. Nur bei ein paar wenigen war bereits die Hinfahrt so anstrengend, das Sie sich in eine Ecke im Bus verkrümelt haben und die Äuglein zumachten. Der Kamera blieben diese Bilder aber nicht fern! Endlich am Ziel angekommen wurden die Kinder in ihre Klassen aufgeteilt und jeder bekam ein eigenes Thema für diesen Tag. Für Klasse 1 war es von der Wolle zum Filz", die Klasse 2 durfte "Schwarzen Brei und Flädlessuppe" kochen, Klasse 3 war bei diesen hohen Temperaturen passend mit dem Thema "Wasser im Dorf" beschäftigt und zuletzt durfte Klasse 4 "Backen im alten Backhäusle". Die Einser hatten großen Spaß daran ,Filzkugeln aus Regenbogenfarben zu filzen und nebenbei noch schöne große Seifenblasen zu blasen. Die Zweier schnippelten was das Zeug hielt. Karotten, Zwiebeln und Kräuter wurden zu mundgerechten Stücken vernichtet. Bei den Drittklässlern ging es mit viel Wasser und kleinen Kaulquappen rund. Das Wasser spritzte nur so umher, aber bei 36° in der Sonne ,waren die Klamotten schnell wieder trocken. Die Vierer durften Teig herstellen und sich danach im Kneten und Formen üben. Dabei sind witzige Figuren wie  Schnecken, Fische und ein Gesicht entstanden. Natürlich haben diese nicht lange überlegt und waren im Nu vernascht. Am Ende der Aktionen haben sich wieder alle Klassen versammelt und auch die Busse standen schon bereit für die Rückfahrt. Nach diesem erlebnisreichen Tag hat man wieder viele müde Gesichter im Bus sehen können ,die natürlich auch festgehalten worden sind. Um 14:00 Uhr sind dann alle Kinder glücklich an der Schule angekommen. Nicht nur diese ,sondern auch ganz viele andere Momente wurden dank neuester Technik verewigt um bestaunt und bewundert zu werden. Mit diesen Worten viel Spaß beim Durchblättern.