Grundschule Lichtenwald 

 

Singen ist Medizin

Matinee und Hoffest der Grundschule Lichtenwald

 

Es wurde viel bewegt im fast vergangenen Schuljahr. In ihrer Begrüßungsrede listete Schulleiterin Schilling diese erreichten Ziele auf und bedankte sich herzlich dafür:

 

  • Unser Innenhof ist saniert, neu gestaltet und erweckt einen weitläufigen und freundlichen Eindruck.
  • Eine wunderbare Krimlinde wurde gespendet und von den Bauhofmitarbeitern mit vereinten Kräften eingepflanzt
  • Die hölzerne Sitzauflage wurde vom TSV gespendet
  • Die Kinder der Ganztagesbetreuung pflegen mit der Unterstützung ihrer Betreuerinnen die neuen Blumenanlagen.
  • Viele Pflanzen wurden gespendet und lassen das Atrium zu jeder Jahreszeit erblühen.
  • Dank zwei großzügigen Spenden konnte unsere 50 jährige Skulptur „Spielende Kinder“ restauriert werden
  • Unser Klettergerüst ist aufgestellt
  • der Spielschrank ist renoviert und
  • Lehrerinnen, Schüler und Eltern haben gemeinsam die Außenwand mit Nana – Kindern farbenfroh gestaltet und verschönert.

 

Eine rundum gelungene Sache!

 

Ob sich der Traum wohl auch noch von der Reaktivierung unseres Biotops im Jahr 2012 vor unserer 50Jahr Feier erfüllt? Es wäre fantastisch!

Kurz vor den Sommerferien zeigten die Lichtenwalder Schüler ihr kreatives Potenzial in Form einer Matinee, welche alle zwei Jahre stattfindet. Unter dem Motto „Singen ist Medizin“  wurde die musikalische Stunde schwungvoll eingeleitet.

Mehr als 30 Kinder zeigten sich in Topform, beeindruckten nicht nur mit frischer Musizierfreude, sondern auch durch beachtliche Präzision.

Unzählige Lieder, die während des Schuljahres in allen Klassen gelernt wurden, extra für Orff-Instrumente in spielbare Begleitsätze umgesetzt, konnten somit die Sänger instrumental unterstützen. Viele Solisten, Sängerinnen und Instrumentalisten, zeigten ihr Können. Und so mancher unerwartete Paukenschlag sorgte für Überraschung.

Besinnliche, mitreißende und rhythmische Klänge verzauberten den neu gestalteten Innenhof und führten die Zuhörer musikalisch um die ganze Welt.

Über eine Stunde erfreuten sich die Gäste an Orffklängen, Gesang  und Tanz.

Nachdem sich die Kinder mit einem besinnlichen Musikstück verabschiedetet hatten, wurde das hervorragend bestückte Büffet in Augenschein genommen. Hoch beglückt ob dieser kulinarischen Vielfalt wurden Teller gefüllt. Bei guten Gesprächen konnte der gemütliche Teil beginnen. Vielfältige Spielangebote ließen die Zeit für die Kinder schnell vorübergehen.

An alle Eltern, die in irgendeiner Form zum Gelingen dieses Festes mit beigetragen haben, nochmals ein ganz herzliches Dankeschön!

 

Barbara Schilling, Rektorin